Home

 

Letzte Aktualisierung: 12. Mai 2015


image

willkommen-beim-slow-food-münchen-markt

Genießen und Einkaufen beim Slow Food München Frühlingsmarkt am 9. & 10. Mai im Maienzeitcarrée in der Lindwurmstr. 122 
Fast 2.000 Besucherinnen und Besucher machten unseren 1. Frühlingsmarkt zu einem Riesenerfolg. Für den Markt gibt es eine eigene Webseite mit allen Infos zu Ausstellern, Programm und Abendessen. Danke an alle und bis zum 10. & 11. Oktober auf unserem Herbstmarkt. Dann geht’s um das Thema ernten und einmachen. Wir freuen uns auf Sie!


vhm_bild-4915
Hofkäse-Schule auf dem Frühlingsmarkt

Wer Lust hatte, einmal wirklich selbst zu “käsen”, konnte bei der Hofkäse-Schule des Verbands für handwerkliche Milchverarbeitung e.V. (VHM) am eigenen kleinen Käsekessel mit erfahrenen Käserinnen und Käsern “Weichkäseherzen” herstellen und gleich  mit nach Hause nehmen.


“Lidl streut uns Sand in die Augen!”
Presseerklärung von Slow Food Deutschland gegen die neue Werbeoffensive des Discounters.

Die Attacken gegen gutes Handwerk und die Vernebelung des Qualitätbegriffs sind nicht hinnehmbar.

Woran erkennt man eigentlich gutes Brot und gutes Fleisch? Vielleicht einfach daran, dass es nicht von Lidl kommt?


Auszeichnung auf der BIOFACH2015
Auf der BioFach in Nürnberg, der Weltleitmesse der Biobranche wurden am 11.2.15 besonders gelungene Veranstaltungen im Rahmen der Bayerischen Ökoerlebnistage ausgezeichnet. Slow Food München mit seinem Projekt der “Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. i. Gr.” sowie der Slow Food 5-Seenland Unterstützer “Münchner Kindl Senf” standen gemeinsam mit Landwirtschaftsminister Helmut Brunner auf der Bühne. Der erste Preis in der Kategorie “Landwirtschaft” ging an den Biohof Hausberg, für seinen mit der “Genussgemeinschaft” konzipierten Tag der offenen Türe.
In der Kategorie “Handel und Verarbeiter” freut sich das Unternehmen “Münchner Kindl Senf”. Das Familienunternehmen veranstaltete einen Tag der offenen Türe und bot bei Führungen durch den Betrieb Einblicke in die Bio-Senf-Herstellung.
Wir gratulieren allen Preisträgern und freuen uns auf die kommenden Veranstaltungen in 2015.
Biofach 2015_IMG_7027Biofach_2015_2IMG_7038


Radio Slow Food München

Radio Slow Food München sendet alle drei Monate am ersten Donnerstag des Monats (im Februar/Mai/August/November) um 20.00 Uhr für eine Stunde auf Radio Lora 92.4. Das heißt: Im Großraum München über Antenne auf 92,4 MHz; über Kabel in München auf 96.75, in Ingolstadt auf 88.15, in Holzkirchen/Tölz/Miesbach auf 95.25, Landshut auf 96.15.

Weltweit ist Radio Lora übers Internet lora924.de zu hören. Podcasts unserer früheren Sendungen kann man hier auf auf unserer Website nachhören.

Die nächste Sendung auf Radio LoRa 92,4 ist am 6. August 2015 um 20.00 Uhr zu hören. Das Thema wird dann “Was ist Regionalität?” sein.

Zum Nachhören der letzten Sendung vom 07.05. zum Thema “Was hat Slow Food mit Politik zu tun?” einfach hier auf den Rechtspfeil klicken:


IMG_0085

Besichtigung und Verkostung: Bio-Bäckerei Neulinger
Wir besichtigten mit dem Chef des Hauses die 100-jährige Backstube im Keller. Wir formten aus einem vorbereiteten Teig selber Brezen und backten sie gleich. Danach gab es eine gemeinsame Verkostung und einen Vortrag über das Thema Mehl, handwerkliche Verarbeitung und das Bäckerhandwerk in Zeiten der industrialisierten Back-Shops.


Demo Berlin WHES2015_2Demo Berlin WHES2015_1

Slow Food hat es satt!
Zum 5. Mal haben aus Anlass der Grünen Woche in Berlin Mitglieder und Sympathisanten von über 80 Organisationen zu der Demo “Wir haben’s satt!” zusammengefunden, um gegen Agrarfabriken, grüne Gentechnik, Antibiotika-Mast und für artgerechte Tierhaltung, bäuerliche Landwirtschaft, gutes Lebensmittel-Handwerk – und dieses Mal ganz besonders gegen die Freihandelsabkommen TTIP und CETA zu protestieren. Laut Veranstalter waren es 50.000 Teilnehmer!
Slow Food ist von Anbeginn einer der Träger dieser Großdemo, und eine lautstarke Gruppe Slowfoodies marschierte auch im Zug mit, darunter auch einige Münchener. Das Slow Food Youth Network war zahlreich vertreten, und von einem fahrbaren Büffet aus wurde Rote-Bete-Gemüse  verteilt nach dem Motto: Rettet die roten Rüben! Auch am Abend zuvor war Slow Food Youth schon bei der Schippeldisko aktiv, und ca. 1.000 Mitputzer bereiteten das Gemüse für die “Protestsuppe” vor, die nach der Schlusskundgebung in der Heinrich-Böll-Stiftung die Teilnehmer aufwärmte.


Münchner Slow Food Mitglieder gründen Verein „Genussgemeinschaft Städter und Bauern“

München – Im sechsten Jahr seines Bestehens wurde aus dem Projekt „Städter und Bauern“ der Verein „Genussgemeinschaft Städter und Bauern“. Gegründet haben ihn am 9. Januar 2015 neun Münchner Slow-Food-Mitglieder, unter der Leitung von Markus Hahnel. Mehr…


14.12.2014: Terra Madre Feier des Conviviums München auf dem Biolandhof Braun in Dünneck/Freising
Rund 50 Besucher aus München und Umgebung feierten unseren lokalen Terra Madre Tag auf dem Biolandhof Braun in Dürneck bei Freising. Das Motto: ” Milch & Honig”. Neben dem wunderbaren Büffet von Johanna Braun gab es interessante Impulsvorträge und Diskussionen zum Thema Milch & Milchverarbeitung, sowie über Bienen & Imkern. Wie bei Licht und Schatten beleuchteten wir die Rahmenbedingungen und Auswirkungen einer zunehmend agrarindustriellen Erzeugung. Dann folgten Erfolgsbeispiele einer anderen Wirtschaftsweise, die ökologische Kreisläufe berücksichtigt. Auch die 2 von unseren Convivium gespendeten Gärten in Kenia und Zimbabwe aus der Initiative 10.000 Gärten für Afrika wurden vorgestellt. Den Abschluss bildete eine kurze Hofführung.

IMG_0025TerraMadreTanja 32TerraMadreTanja 35IMG_0030


10. Dezember 2014 – Terra Madre Tag Leitveranstaltung in München:
“Das ganze Tier essen muss wieder kulinarische Normalität werden.”
Im Rahmen des neuen Formats “Münchner Kuttelgespräche” lud Slow Food Deutschland in die Kustermann Kochschule Journalisten und Köche ein. Es ging um zukunftstaugliche Ernährungsstile und die Rolle des Fleischkonsums. Und Fleischverschwendung am Beispiel Kutteln und Innereien, deren Genuss zu einer Randnotiz geworden ist. “Nur Edelteile zu essen ist weder ökologisch noch moralisch vertretbar”, betont Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland. Es zerlegten, kochten und diskutierten viele mit: vom Spitzenkoch, Kochbuchautor, Bio-Unternehmer über Metzgermeister, Slow Food Unterstützer, Food-Blogger bis zum Berufsschäfer und Veterinär, um nur einige zu nennen. Mehr.

3-WEB_IMG_0018

1-WEB_IMG_0012

 


Wechsel in der Leitung
des Slow Food Convivium München

Auf der Conviviumsversammlung am 16.11.2014 wird mit überwältigender Mehrheit der bisherige Stellvertreter Markus Hahnel zum neuen Convivienleiter von Slow Food München gewählt.
Dr. Rupert Ebner wird neuer stellvertretender Convivienleiter. Wir freuen uns auf ein eingespieltes Gespann, das mit tatkräftiger Unterstützung aus dem Conviviumsteam sicher einige neue Akzente setzen wird.

wahl_Cv_muc_150x150

ebner_hahnel_vs_neu_nov_2014_300x200

Dr. Rupert Ebner sieht diesen Führungswechsel als klares Signal an andere Convivien, dem Beispiel zu folgen und mehr Bewegung und neue Gesichter auch in die Führungsstrukturen vor Ort zu bekommen. Nach den Formalien von Rechenschaftsbericht, Entlastung des bisherigen Leitungsteam, Neuwahl und Ausblick auf 2015, stellten die einzelnen Arbeitsgruppen ihre Aktivitäten vor. Zum Schluss folgte eine allgemeine Aussprache. Der Abend klang mit einem gemeinsamen Abendessen im festlichen Theresiensaal des Pschorr am Viktualienmarkt aus.

anita_marlene_300x200IMG_0150


Was ist eigentlich die Slow Food Bewegung?

In 2 Minuten den Verein vorstellen und und neue Interessierte zum Mitmachen und Mitglied werden anregen? Das geht hier!

IMG_0067


Slow Food Genussführer Deutschland 2015

Titel_SlowFood_GF_2015_fb_PresseWie finde ich ein Gasthaus, in dem die regionale Kochkultur gepflegt wird? Wo kommen gute Gerichte aus frischen Zutaten im Einklang mit den Jahreszeiten auf den Tisch? Welcher Wirt bietet seinen Gästen Speisen ohne künstliche Zusatzstoffe und zu angemessenen Preisen? Der Slow Food Genussführer Deutschland ist Restaurant- und Reiseführer zugleich und stellt über 400 Gaststätten in ganz Deutschland vor, die diese Kriterien erfüllen. Mehr …


IMG_3771

 Unser Blick über’n Gartenzaun: “Genussgemeinschaft Städter und Bauern” des Slow Food Conviviums München zu Besuch beim Convivium Regensburg

Am 17. März fuhren Petra Wähning, Markus Hahnel und Marlene Hinterwinkler auf Einladung des Conviviums Regensburg zur Projektvorstellung. Der Titel “Genussgemeinschaft Städter und Bauern – ein übertragbares Modell für unsere Region” lockte gut 40 Gäste in das Evangelische Bildungszentrum: Unweit vom Dom in der wunderschönen Altstadt gelegen. Die Besucher genossen die mitgebrachte Butter, frisch vom “Buttern-Kurs” am Leitzachtaler Ziegenhof im Gepäck, dazu leckeres Brot der Bio-Bäckerei “BrotZeit” aus Grünwald, und lauschten aufmerksam den Vorträgen. Im Anschluss gab es eine lebendige Diskussion mit allen Beteiligten. 

Hier der Artikel zu unserer gemeinsamen Veranstaltung in der Mittelbayerischen Zeitung am nächsten Tag:  Slow Food steht für nachhaltigen Genuss

IMG_3787IMG_3792


Friaul-Reise des Conviviums

Friaul_SanDaniele_im_SchinkenhimmelFriaul, genauer gesagt die italienische Region Friuli-Venezia-Giulia (Friaul-Julisch Venetien), gehört wohl eher zu den unbekannteren Gegenden Italiens. Nein, diesmal nicht das wunderbare Südtirol, Gardasee, Toskana, Piemont oder Sizilien. Uns, 12 wiss- und genussbegierige Schnecken aus München, Köln und Wien zieht es vereint nach Corno di Rosazzo in die Provinz Udine. Mehr …


 

Veranstaltungen des Conviviums

Alle Veranstaltungen unseres Conviviums finden Sie auch auf der Slow Food Deutschland Website. Die Veranstaltungen des Conviviums sind – mit Ausnahme von einigen wenigen, extra kenntlich gemachten Veranstaltungen – auch für Nichtmitglieder offen.

Veranstaltungshinweise

  • So, 31.5. 10-18:00h: Besuch beim Spargelbauern in der Nähe von Schrobenhausen mit der “Genußgemeinschaft Städter und Bauern” (u.A.w.g.)
  • Mi, 3.6. -19:00h: Stammtisch im Pschorr am Viktualienmarkt
  • Fr – So; 3.-6.7. Wienreise des Conviviums; Infos hier; & Anmeldung (Hinweis: Slow Food München tritt nicht als Reiseveranstalter auf!)
  • So, 19.7. ab 12.00h: Spielküche Grillen (€ 45-60) in der Kustermann Kochschule
  • So, 13.9. ab 12.00h: Spielküche Pilze (€ 45-60) in der Kustermann Kochschule
  • So, 8.11. ab 12.00h: Spielküche Nose to Tail (Innereien) (€ 45-60) in der Kustermann Kochschule

Terminvorschau:

  • Sa & So, 10. & 11.10. (je 11:00 – 19:00h): Slow Food München Herbstmarkt im Maienzeitcarrée in der Lindwurmstr. 122

Viele interessante überregionale Termine finden Sie auch auf der Slow Food Deutschland Website

Junior Slow

Slow Mobil 2015:
Das Slow Mobil München startet 2015 nach Ostern wieder in eine neue Saison, in Kindergärten und Schulen bereits heiss erwartet, um Kindern Anleitung zum Kochen leckerer Frischgerichte entsprechend der jeweiligen Saison zu geben. Im achten Jahr jetzt, schon wieder fast ausgebucht, in alter Frische und mit neuen Köchinnen und Köchen, mit neuen und bewährten Rezepten, die wir zum Jahresende auch als Kochbuch für Kinder herausgeben werden. 

Herzlichen Dank an die Stadt München und unseren vielen Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre. Siehe auch: www.junior-slow.de. Hier gibt’s weitere Infos, kann man Mitglied und Unterstützer werden, freie Termine im Kalender finden und auch buchen.

SlowMobil 2014

DSC_0038DSC_0049DSC_0091DSC_0138


Kochen mit Studenten
Ein Projekt von Slow Food München und Junior Slow e.V.

Die Generation der Studenten von heute wächst in einer Gesellschaft auf, die zunehmend das Gefühl für die Wertigkeit von Nahrungsmitteln verliert: schnell und billig muß es sein. Slow Food München möchte daher jungen Menschen vermitteln, dass sie Verantwortung übernehmen können – für sich selbst, für die Umwelt und die Gesellschaft.
Mehr…

Genussgemeinschaft
Städter und Bauern

Hier finden Sie viele interessante Veranstaltungen rund um das Thema der Genussgemeinschaft Städter und Bauern aus den Bereichen Garten, Landwirtschaft u.v.m. Mehr …


Ökoerlebnistage: Hofführung mit Verkostung – Ursprüngliche bäuerliche Landwirtschaft

Erleben Sie eine ursprüngliche, biologische Landwirtschaft mit alten Tierrassen wie Turopoljeschweine in Freilandhaltung und Alpine Steinschafe. Die “Genussgemeinschaft Städter und Bauern” aus München besucht den Hof. Das Ziel ist die Unterstützung kleinbäuerlicher Familienbetriebe, durch Bildung von Einkaufsgemeinschaften für regionale Produkte. Anmeldung: Marlene.Hinterwinkler@t-online.de, Tel.: 089 – 26 76 78 , Infos


Wanderung zur Bucher Alm in Fischbachau, da wo Bienen der Imkerei Berg & Blüte in Symbiose mit den Murnau Werdenfelser Rindern vom Leitachtaler Ziegenhof den Sommer verbringen. “Genussgemeinschaft Städter und Bauern” informiert sich über das wichtige Thema der Bienen: einige Mitglieder besuchen einen Imker Kurs bei Kristin Mansmann.

http://www.genussgemeinschaft.de/?news=imkerei-berg-bluete-wandert-mit-der-genussgemeinschaft-staedter-und-bauern-zur-bucher-alm


Genussgemeinschaft Städter und Bauern berichtet vom “Politischen Suppentopf” in München am 22.2.2014

Der ganztägige Workshop, initiiert durch INKOTA e.V. Berlin,  sowie Meine Landwirtschaft Berlin, machte am Ende seiner Deutschland Tournee im Süden Station. Nach München geht es noch nach Stuttgart weiter. Mehr…

GGSUB


Reportage über eine Einkaufstour zu unseren Bauern

Im Gegensatz zu ‘Ellenbogengesellschaft’ (1982), ‘Reformstau’ (1997) und ‘Klimakatastrophe’ (2007) hat es das schöne Wort ‘Wertschöpfungskette’ nie in die Liste für das Wort des Jahres geschafft. Vielleicht liegt es daran, dass es nie ganz klar war, ob es das Wort oder das Unwort des Jahres sein sollte. Mich beschäftigt dieses Wort -fast- tagtäglich. Denn als ‘Verbraucher’ entscheide ich mit jedem Einkauf, wer entlang dieser Wertschöpfungskette wieviel verdient. Da ich der festen Überzeugung bin, dass dem Erzeuger einer Ware MEHR Wert zusteht, als einem der vielen zwischengeschalteten Händler der Ware auf dem Weg zu mir, versuche ich den Handel so weit als möglich zu umgehen. Und direkt beim Erzeuger einzukaufen. Zum Beispiel, indem ich über eine Einkaufsgemeinschaft an Milch, Butter, Eier und Käse komme. Mit Marlene Hinterwinkler von der Münchner Genussgemeinschaft Städter und Bauern bei der ich selber Kunde bin, war ich zwei Tage bei ‘meinen’ Produzenten unterwegs. Mehr …

Arche des Geschmacks

Die Arbeitsgruppe “Arche des Geschmacks” sucht noch historisch-detektivisch-genussvolle Mitstreiter. Mehr …

Bei Interesse bitte unverbindlich melden bei Rudolf Böhler, Tel. 089/448 30 88 oder bolo(at)texpics.de


Neuer Münchener Arche-Passagier:
Die Traditionssemmeln

Die Traditionssemmeln

Pfennigmuckerln, Schuastabuam, Riemische, Maurerlaiberl sind die neuen Passagiere in der Arche des Geschmacks.

Die deutsche Archekommission und der Vorstand haben grünes Licht gegeben für die traditionellen Brotzeitsemmeln, die nur noch wenige Handwerksbäckereien herstellen. Mehr …