Apr 282017
 

Liebe Mitglieder und Freunde von Slow Food München,

 Vermarktungsnorm: Mauskiwi muss in die Mülltonne!
Oder: Doppelspitze statt Doppelfrüchte?
Man stelle sich die ganzen aktuellen EU-Probleme mal vor: Rechtspopulisten, Brexit, Europamüdigkeit, Verteilungsquoten (für Schulden, Bankenrettung, Flüchtlinge), 30/50-Zustände (30% reguläre Arbeitslosigkeit/ 50% Jugendarbeitslosigkeit) in einigen Mitgliedsstaaten. Was für ein Glück, dass es noch fleißige Prüfer in bayrischen Landesbehörden gibt, die sich um die wirklich wichtigen Probleme kümmern und die EU-Fahnen hochhalten. Laut EU-Vorstellungen fehlgewachsene Kiwis (die bewusst als solche vermarktet werden) sind zu beanstanden und für den Müll zu deklarieren. Mitdenken…? Stimmt, das war ja nur ein Werbeslogan für eine nicht mehr existierende Bank. Jetzt droht – keine Sorge – nicht etwa ein Fototermin mit alten und neuen Kandidaten für das Amt von Ministerpräsidenten und Bundeskanzlerinnen, sondern ein Bußgeld. Merke: es darf zwar Doppelspitzen im Wahlkampf geben, aber keine Doppelfrüchte im Obstregal. Das müssen wir dringend ändern!

Termine & Terminvorschau:
DOK.fest Dokumentarfilm-Festival (3. – 14. Mai 2017):
Code of Survival –  vom Ende (grüner) Gentechnik,

Do, 11. Mai um 19 Uhr: Salon Gastrosophique mit Peter Peter im Café Luitpold; Thema: Das Schnitzel war versalzen:  Optionen, Stile, Gefahren der Restaurantkritik; Info.

Unser Sommerfestreigen:
Sa, 22. Juli: Landpartie zur Fürmann-Alm (Anger/Chiemgau):
Sommerfest, Landwirtschaft, Führungen, Biergarten, Musik, Filmvorführung, gemeinsame Busfahrt im Oldtimerbus (Kosten für Busfahrt, Buffett, Wasser und das erste Fass Bier: ca. 45,- Euro p.P.),

Sa,, 29. Juli (ab 17 Uhr): Sommerfest in der Goldmarie, unserem Genussführerlokal und bei SoLaWi-engagierten Wirtinnen.

Anmeldungen  für beide Termine bereits jetzt möglich, weitere Details im Juni-Monatsbrief.

Lesetipps:
Nachtrag zum Fish Dependance Day (29. April): Kein Klima für Fische!,
Naturbalkon-Blog: Wilder Meter von Katharina Heuberger (und der Bericht in der SZ)

Diese Firmen unterstützen die Idee von Slow Food:
Neuer Slow Food Unterstützer: Drax-Mühle, Nähe Haag in Obb. Ein engagierter Hobbybäcker aus dem CV Ingolstadt macht’s möglich. Das freut uns ganz besonders!

Wir sehen uns beim Stammtisch am Mittwoch, 3. Mai um 19 Uhr im Paulaner Bräuhaus am Kapuzinerplatz 5.
Mit genussvollen Grüßen,
Markus Hahnel & Rupert Ebner

 

Termine Mai:
Mi, 3.5. – 19h: Stammtisch im Paulaner Bräuhaus,
Mo, 8.5. – 19:30h: Atelier-Kino: Code of Survival,
Do, 11.5. – 19h: Salon Gastrosophique.

 Veröffentlicht von am 28.04.2017