Fulminanter Start der Münchener Brotzeitsemmeln

 

Am 13. September wurden die „frischgebackenen“ Archepassagiere der Öffentlichkeit präsentiert: Prof. Richard Balling vom Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, der Obermeister der Münchener Bäcker-Innung und Landesinnungsmeister der bayerischen Bäcker, Heinz Hoffmann, Dr. Ursula Hudson, Vorsitzende von Slow Food Deutschland und Rudolf Böhler, stv. Leiter Slow Food München und Leiter der Arche-Arbeitsgruppe, stellten die Semmeln der Presse vor.

Von rechts: Prof. Richard Balling, Obermeister Heinz Hoffmann, Dr. Ursula Hudson, Rudolf Böhler         (Foto: Katharina Heuberger)

Von rechts: Prof. Richard Balling, Obermeister Heinz Hoffmann, Dr. Ursula Hudson, Rudolf Böhler (Foto: Katharina Heuberger)

Acht Münchener Bäckereien hatten ihre bildschönen Pfennigmuckerln, Riemischen, Maurerlaiberl und Schuastabuam mitgebracht. Vertreter von Presse, Funk und Online-Medien konnten sie nicht nur anschauen, sondern zu einer von Pschorr-Wirt Jürgen Lochbihler gestifteten Brotzeit genießen und sogar noch mit nach Hause und in die Redaktionen nehmen.

Hofpfisterei steigt groß ein

Eine der schönsten Nachrichten des Tages war, dass ab Samstag, 14. September, in allen süddeutschen Filialen der Hofpfisterei (das sind weit über 100!) Schuastabuam, Pfennigmuckerln und Riemische verkauft werden. So stellen wir uns tatkräftige Unterstützer vor!

Presseveröffentlichungen

Am 6. Oktober wird der BR auf B 2 zwischen 12 und 13 Uhr (beste Essenszeit!) über die Semmeln senden.
Weiter sind bis jetzt folgende Berichte erschienen:

Von links: Pfennigmuckerln, Maurerlaiberl, Riemische, Schuastabuam (Foto: R.Böhler)

Von links: Pfennigmuckerln, Maurerlaiberl, Riemische, Schuastabuam (Foto: R.Böhler)