Aug 292018
 

Liebe Mitglieder, Freundinnen und Freunde von Slow Food München,

Termin-Merker: Sa, 6. Oktober ab 11 Uhr: Münchner Demo: Mia ham’s satt! Für eine bäuerliche, nachhaltige Landwirtschaft zum Wohl von Mensch, Tier und Natur. Für saubere Luft und lebenswerte Städte; gegen Naturzerstörung, Artensterben und Flächenfraß! Infos. Aufstehen zur Demo. Damit unsere Landwirtschaft ein Teil der Lösung wird und nicht Teil des Problems bleibt, wie unsere Slow Food München Unterstützer von VollCorner so treffend formulieren. Bitte ganz dick in den Kalender eintragen, wir brauchen zahlreiche Teilnehmerinnen und Teilnehmer – auch aus den Nachbarconvivien. Wir investieren viel Vorbereitungszeit und Geld in das Engagement. Kochschürzen und Töpfe bereithalten!

In der Hitze der sommerlichen Ernteausfälle
Des einen Freud, des anderen Leid: Hitze, Trockenheit, Ernteausfälle. Forderungen nach Entschädigungen. Immer weiter so im System?! Mit tiefen Sorgenfalten flimmern Funktionäre und Landwirte über die Nachrichtenbildschirme. Keiner fragt nach, niemand weist auch nur im Nebensatz darauf hin: Was läuft hier symptomatisch falsch?

Hybride Hochleistungssorten, empfindlich und präpariert wie ein Tour-de-France-Fahrer beim Pyrenäenanstieg. Pflanzen, die nur unter (nicht mehr immer vorhandenen) Idealbedingungen ertragsstark sind. Großflächige Monokulturen, kaum Fruchtwechsel, keine standortangepassten Sorten, blanke Erde. Wer so wirtschaftet, spielt auch finanziell Monopoly.

Und die höchsten Entschädigungszahlungen werden die bekommen, die die größten Ausfälle haben, am lautesten schreien und eigentlich viel falsch gemacht haben. Aber hallo, Verbraucherinnen und Verbraucher, solange wir nicht alle unser Einkaufsverhalten und die agrarpolitischen Rahmenbedingungen ändern, geht alles weiter so. Bis zum nächsten Hochwasser, Starkregen, Jahrhundertwinter!

 

Medien-, Lesetipps, Kochbücher:
Tomaten! Tomaten! Tomaten!
Die aktuelle Sendung von Radio Slow Food München auf LoRa92,4 zum Nachhören als Podcast.

Pfannenfreude und Pfannenreport
Nicht nur Gedanken machen, was in die Pfanne kommt, sondern wo und wie die Pfanne hergestellt wird. Solidar Swiss engagiert sich..

Genussführer 2019/2020
Am 1. Oktober erscheint der neue Genussführer 2019/2020. Mehr im Oktober Monatsbrief.

 

Was hat im September Saison?
Z-W-E-T-S-C-H-G-E-N für den heißgeliebten Datschi, für den Röster. Beim Datschi drunter als Glaubensfrage Mürbteig oder Hefeteig. Alternativ ein ökumenischer Kompromiss: der Zwillingsteig. Und wie halten Sie es in Sachen Streusel?

Was hat immer Saison? Professoraler Unsinn
Da twittert ein Politiker, was ein Herr, der sein Geld mit Dieselmotoren verdient, nagelnd georgelt hat, nämlich dass jeder Gasherd in der heimischen Küche 100x mehr Stickoxide ausstößt, als ein sauber deutscher Diesel. Huch, jetzt hyperventilieren nicht nur Slow Foodies mit Gasherd! Stimmt das? Nun, ja so eine Studie gibt es. 2001, Schottland: einen Gasherd mit 4 Flammen in einem fensterlosen und unbelüfteten Raum zwei Stunden volle Pulle brennen lassen, dabei direkt am Herd messen und einmal kurz einen solchen Spitzenwert erzielen. Trotzdem: Gasherd böse, Diesel gut, Brot essen, Lied singen. Oder macht Diesel einfach nur dumm?

 

Alle Termine:
Hiergeblieben! Fr, 7. & 14. & 21. & 28. September von 15 bis 18 Uhr im Rahmen der Ökoerlebnistage 2018: Führung und Verkostung beim Haderner Bräu München; wer sagt denn, dass man durstig bleiben und die Stadt verlassen muss, um an einem der Ökoerlebnistage teilzunehmen? U6 Großhadern und dann noch ein paar Schritte.

 Fr, 14. September von 14 bis 18 Uhr: Marktfest zum Jubiläum – 15 Jahre Zornedinger Bauernmarkt, Biohof Lenz, Zorneding,

Do, 20. bis Mo, 24. September in Turin: Salone del Gusto 2018,

So, 23. September von 11 bis 18 Uhr: Das städtische Hofgut Riem feiert 20 Jahre Hoffest. Mit vielen Aktionen, Essens- und Infoständen. Die Genussgemeinschaft ist dabei, ob das Slow Mobil präsent ist, stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest.

So, 21. Oktober von 10 bis 17 Uhr: Kochkurs in der MVHS mit Stefan Becker: Federvieh vom Feinsten mit Les Bleues Gockel, buchbar im Programm der VHS München,

 Sa, 27. Oktober von 10 bis 17 Uhr: Mühlentag beim Slow Food München Unterstützer Drax-Mühle in Rechtmehring: Führungen, Vorträge, Brotbacken, Schmalzgebäck, Getreideausstellung, Rätsel; Infos.

Do, 1. November um 20 Uhr: Radio Slow Food München auf LoRa92,4 zum Thema Fisch,

So, 18. November von 10 bis 17 Uhr: Kochkurs in der MVHS mit Stefan Becker:  Pasta – fatto a mano, buchbar im Programm der VHS München,

So, 25. November von 17 bis 19 Uhr: Mitgliederversammlung 2018 des Slow Food Conviviums München im Salettl im Bräuhaus am Kapuzinerplatz 5.

 

Wir sehen uns beim Stammtisch am Mittwoch, 5. September um 19 Uhr im Bräuhaus am Kapuzinerplatz. Bei schönem Wetter wieder im Biergarten.

Mit genussvollen Grüßen,
Markus Hahnel & Rupert Ebner

 

Termine auf einen Blick:

  • Mi, 5.9. um 19 Uhr: Stammtisch,
  • immer freitags ab 7.9. Haderner Bräu Bioerlebnistage,
  • Fr, 14.9. Markfest in Zorneding beim Biohof Lenz,
  • ab Do, 20.9. Salone del Gusto in Turin,
  • So, 23.9. von 11 bis 18 Uhr: Hoffest Hofgut Riem.
 Veröffentlicht von am 29.08.2018