Home

 


Letzte Aktualisierung:  15. August 2018


Wildkräutersalat mit Aprikosen – ein Sommerfest (auf dem Bild Marillen aus dem Vinschgau)


Plädoyer fürs Recht auf eigenes Denken
Es kam nun doch unerwartet schnell: das EuGH-Urteil zu „Crispr/Cas9“, der auch „Genschere“ bzw. „Genom Editing“ genannten gentechnischen Methode. Man darf das jetzt auch offiziell juristisch so nennen, denn der EuGH hat genau das auch getan.

Entgegen den Erwartungen und Hoffnungen ihrer Befürworter und trotz der „Vorlage“ des zuständigen Generalanwalts, der keinen juristischen (!) Unterschied zwischen natürlicher Züchtung und Crispr/Cas9 erkennen konnte oder wollte. Auch diese Methode fällt somit unter das Gentechnik-Gesetz von 2001 und mittels ihr hergestelltes Saatgut unterliegt der Freisetzungsrichtlinie, produzierte Lebensmittel sind im Sinne des Gesetzes kennzeichnungspflichtig. Weiterlesen siehe unser Blog „Scherzl“.


Radio Slow Food München
Sendung vom 2. August 2018

Thema Tomaten: Alles über Tomaten, alte Sorten und Leute, die sie weiterzüchten. Tipps für den Eigenanbau auf dem Balkon und im Garten. Rezepte von Profis und warum Tomaten in Island so toll schmecken.

Zum Nachhören einfach hier auf den Rechtspfeil klicken

 

Die nächste Sendung ist am 1. November 2018 mit dem Thema Fisch: Wir sollen mehr Fisch essen, weil das gesund ist. Wir sollen weniger Fisch essen, weil die Meere überfischt sind. Und wir sollen auch keinen Fisch aus Aquakultur essen, weil das Futter für diese Fische den Seevögeln das Futter und den Fischern in Drittländern die Existenzgrundlage raubt. Was tun? Interviews mit Fachleuten.


Foto oben: Ismaninger Krautkopf auf dem Feld; Foto unten: Rudolf Böhler und Landwirtschaftsminister Brunner bei der Eröffnung der Food & Life 2017

Foto: Baumgart/StMELF

Neuer Archepassagier für München
Seit dem 4. Januar hat Slow Food München einen neuen Archepassagier: Als dritter im Bunde (nach dem Murnau-Werdenfelser Rind und den Münchener Brotzeitsemmeln) reist nun das Ismaninger Kraut mit auf diesem internationalen Rettungsboot. Dieses Gemüse ist nicht nur regional, sondern wirklich lokal: Es wächst nur auf der Gemarkung Ismaning, und dort schon seit mehr als 500 Jahren. Trotzdem droht es auszusterben, weil es nur noch zwei Bauern anbauen. Der Grund: Es ist sehr schwer und mühsam mit viel Handarbeit anzubauen und verlangt spezielle Böden und Düngung. Momentan nur in Ismaning selbst erhältlich; die Arche-Gruppe wird aber daran arbeiten, dass es auf den Märkten und in den Geschäften Münchens wieder präsent wird. Mehr..


Goldmarie-Team

Genussführer 2017/2018: neue Lokale aus München und Oberbayern

Der neue Genussführer für 2017/18 ist da. Über 500 Lokale sind jetzt darin beschrieben und wer, wie viele von uns, nicht ohne den Osteria-Führer nach Italien fährt, sollte dieses Buch auch für seine Reisen in Deutschland parat haben. Unsere Testgruppen wissen aus leidvoller Erfahrung, dass nicht hinter jeder hübschen Fassade und langer Speisekarte eine handwerklich ehrliche Küche und überwiegend regionale Zutaten zu finden sind.
Aber das akribische Suchen hat sich gelohnt, insgesamt sind mehr als 150 neue Lokale dazugekommen und weiße Flecken wurden auf der Deutschlandkarte verkleinert.

Auch die Münchner Testgruppe ist ausgeschwärmt und hat in ihrem Umfeld neue Gaststätten für das Buch gefunden.

Weiterlesen …


Slow Food München mit einem Beitrag im  Online-Magazin zum Thema „Nachhaltige Versorgungskonzepte“ des Münchner Forums e.V. Das Münchner Forum ist  ein bürgerschaftlicher Verein, der seit 1968 besteht und sich mit Fragen der Stadtentwicklung beschäftigt.

Beitrag lesen..


Was ist eigentlich die Slow Food Bewegung?
In zwei Minuten den Verein vorstellen und und neue Interessierte zum Mitmachen und Mitglied werden anregen? Das geht hier!

 


Veranstaltungen des Conviviums

Überregionale Veranstaltungen unseres Conviviums finden Sie auch auf der Slow Food Deutschland Website. Alle Veranstaltungen sind – mit Ausnahme von einigen wenigen, extra kenntlich gemachten Veranstaltungen – auch für Nichtmitglieder offen.

Veranstaltungshinweise

Mi, 5.9. um 19 Uhr: Stammtisch im Paulaner Bräuhaus am Kapuzinerplatz,

Sa, 6.10. um 11 Uhr: Demo MIA HAM’S SATT!  München: Bauernhöfe statt Agrarfabriken, Natur statt Flächenfraß! Info.

Mi, 10.10. um 19 Uhr: Stammtisch im Wirtshaus Xaver’s, Rumfordstr. 35, 80469 München (gleich beim Isartor, Ex-Zwingereck); bitte dran denken: wg. Feiertag am 3.10. findet unser Stammtisch erst am zweiten Mittwoch im Monat statt),

Sa, 27.10. von 10 bis 17 Uhr: Mühlentag in der Drax-Mühle,  Rechtmehring, Tag der offenen Tür, Mühlenführungen, Vorträge, Getreideausstellung, Brotbacken, Schmalzgebäck-Stand, Infos.

So, 25.11. von 17:00 bis ca. 19:30h: Mitgliederversammlung Slow Food Convivium München; mit anschließendem gemeinsamen Abendessen.

 

Junior Slow – unser Slow Mobil

In Ihrer lokalen Buchhandlung um die Ecke:
Der kleine Koch -Lieblingsrezepte für Kinder
Zählen Sie sich zu den engagierten Hobby-Köchen oder gehören Sie eher der „Tiefkühlpizza-Fraktion“ an? Viele Kinder lernen in ihren Elternhäusern kaum noch, was es heißt, eine Mahlzeit aus frischen Produkten zuzubereiten. Dieses liebevoll illustrierte Mitmach-Kochbuch für Kinder versammelt die besten, beliebtesten und vielfach erprobten Lieblingsrezepte der Nachwuchsköche aus dem Slow Mobil®: Pizza kunterbunt, Vitaminraketen, köstliche Gemüsesuppen – und natürlich Spaghetti, mit selbstgekochter Tomatensauce.

Cover_Slow-Mobil_Der-kleine-Koch_Dummy-Cover.indd

Slow Mobil 2018:
Im Jahr 2018 geht es seit Ostern wieder los. Unser Slow Mobil bleibt ein sehr erfolgreicher Botschafter für die Slow Food Bewegung!

Herzlichen Dank an die Stadt München und unseren vielen Sponsoren, ohne die das alles nicht möglich wäre. Siehe auch: www.junior-slow.de. Hier gibt’s weitere Infos, kann man Mitglied und Unterstützer werden, freie Termine im Kalender finden und auch buchen.

 


Kochen mit Studenten
Ein Projekt von Slow Food München und Junior Slow e.V.
Die Generation der Studenten von heute wächst in einer Gesellschaft auf, die zunehmend das Gefühl für die Wertigkeit von Nahrungsmitteln verliert: schnell und billig muß es sein. Slow Food München möchte daher jungen Menschen vermitteln, dass sie Verantwortung übernehmen können – für sich selbst, für die Umwelt und die Gesellschaft.
Mehr…

Genussgemeinschaft
Städter und Bauern

Die Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. ist ein Projekt von Slow Food München: Einkaufsgemeinschaften, solidarische Landwirtschaftsprojekte und Veranstaltungen.
Mehr..


Aktuelles rund um gute Landwirtschaft
Vom Schweine-Leasing in Niederbayern, „solidarischen“ Weihnachtsgänsen, dem Olivenölprojekt von der Insel Lesbos und rund um die Aktivitäten der „Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V.“ berichten hier nachfolgend zwei interessante BLOG-Beiträge.
Viel Spaß beim Lesen. Hier die Links:
www.ueber-land.eu
www.muenchen-querbeet.de/ genussgemeinschaft-staedter-und-bauern


 

Arche des Geschmacks

Die Arbeitsgruppe “Arche des Geschmacks” sucht noch historisch-detektivisch-genussvolle Mitstreiter. Mehr …
Bei Interesse bitte unverbindlich melden bei Rudolf Böhler, Tel. 089/448 30 88 oder bolo(at)texpics.de


Zweiter Münchener Arche-Passagier:
Die Traditionssemmeln

Die Traditionssemmeln

Pfennigmuckerln, Schuastabuam, Riemische, Maurerlaiberl sind die neuen Passagiere in der Arche des Geschmacks.

Die deutsche Archekommission und der Vorstand haben grünes Licht gegeben für die traditionellen Brotzeitsemmeln, die nur noch wenige Handwerksbäckereien herstellen. Mehr …