Conviviumsbrief 07/2015

Liebe Mitglieder und Freunde von Slow Food München,

60-30-20:
Eine Handvoll aus München nahm am vergangenen Samstag an der jährlichen Mitgliederversammlung von Slow Food Deutschland in Kassel teil. Neben sehr soliden Rechenschaftsberichten, einem Ausblick der Freude macht und der Abstimmung über eingereichte Anträge, gab es interessante Vorträge und Diskussionen z.B. über die Projektarbeit „das erntende Klassenzimmer“ gegen Lebensmittelverschwendung. Dann Infos aus erster Hand zu den 10.000 Gärten in Afrika. Dieses internationale Programm dient auch dazu, die Situation und Vernetzung von Kleinbauern (small scale farming) zu fördern. Es zielt auf die Erhaltung der Biodiversität ab. Nebenbei stärkt es die Lebensverhältnisse und -perspektiven vor Ort und wirkt negativen Globalisierungstrends, wie dem sog. Landgrabbing, entgegen. Ebenso wurde eine, noch nicht so sehr bekannte Bewegung zur Ernährungssouveränität (Nyéléni) vorgestellt.

Und nun zu den 3 Zahlen der Überschrift: 60% der weltweit konsumierten Lebensmittel werden von Kleinbauern hergestellt, sie können dabei lediglich 30% der verfügbaren Ackerfläche nutzen und verwenden nur 20% des in der Landwirtschaft verbrauchten Wassers. Wo die Zukunftsperspektiven von „feeding our planet“ liegen oder gerade nicht liegen, ist somit selbsterklärend.

Tollwood Sommerfestival 2015: „Alles eine Frage der Haltung“:
Im Olympiapark mit Street Food, Biergärten, Musik, Tanz, Comedy, Theater, Kultur und allem Drumrum; an 6 Tagen auch ein von uns besetzter Infostand zur München artgerecht-Kampagne. Einfach vorbeischauen und die Kampagne mit unterzeichnen!

Und weil wir gerade beim Sommer sind:
„Isardöner“: unser Sommerfest am Sa, 25. Juli 2015 ab 14:00h
Ort: Grillwiese im Hirschgarten, per Tram, Bus und S-Bahn bestens erreichbar. (Wir feiern definitiv nur bei schönem Wetter.) Was gibt es: Selbstgemachten Döner vom Bio-Lammfleisch aus der Region, im Teigfladen von BrotZeit, Craft Beer, Wein und alkoholfreie Getränke, verschiedene, auch vegetarische Vorspeisen. Anmeldung bei Annette hier; Teilnahmebeitrag: 35,- Euro (p.P. & all inclusive; Slow Food Youth zahlt 20,- Euro).  Nach Anmeldung den Betrag überweisen auf:
Slow Food München;  IBAN: DE 38 4306 0967 8217 2657 00;  BIC: GENODEM1GLS (GLS-Bank).
Mit Anmeldung & Überweisung gibt es den genauen ORT/Anfahrtskizze; fällt das Fest wegen schlechten Wetters aus, erstatten wir das Geld natürlich zurück. Wer Vorspeisen/Salate mitbringen möchte, bitte zur Koordination bei Christina melden, dann gibt es von ihr Rezeptvorschläge und 7,- Euro Rabatt.

Save-The-Date:
Hopfentraum:
 Sa, 5.9, Ausflug zu einem Hopfenbauern in die Hallertau.

Wir sehen uns beim Stammtisch am Mi, 1. Juli um 19:00h im Pschorr.

Mit genussvollen und endlich einmal hochsommerlichen Grüßen,

Markus Hahnel & Rupert Ebner

Termine:
Mi, 1.7. – 19:00h: Stammtisch im Pschorr,
Do, 2.7.
-19:30h: Weinprobe Franken, VinumMerum
Do, 16.7 18:00h: Nachtbiomarkt Neubiberg
Sa, 25.7.
– 14:00h: Sommerfest
So, 2.8. Kochen mit StudentInnen „Vom Grill

Menü schließen