Conviviumsbrief 07/2016

Liebe Mitglieder und Freunde von Slow Food München,

Rückblick MV von Slow Food Deutschland in Kassel
Um es kurz zu machen, mit einer Änderung eines Beisitzers ist der bisherige Vorstand von Slow Food Deutschland auch wieder der neue. Die Teambewerbung wurde bestätigt, alle KandidatInnen konnten in den einzelnen Wahlgängen eine beeindruckende Zustimmung erzielen. Inhaltlich gab es kurzweilige Rechenschaftsberichte und Vorträge.

Wiesnhintertürl: netter Versuch im fussballtrunkenen Sommerloch
Während sich die Welt mit der EM oder die Folgen und Nichtfolgen des Brexit beschäftigt, dreht es sich im Münchner Stadtrat kurzfristig mal wieder um unsere geschätzte und existenzdefinierende Wiesn. Quasi im Handstreich sollen die Vergabekriterien massiv geändert werden. Konventionelles Regional und Bio werden letztlich gleichgestellt. Etablierte Aussteller können sich in dem neuen Punktekatalog durch diverse Überbewertungen und Multiplikatoren ihre Bude oder Zelt auf dem Oktoberfest geradezu festzementieren. Willkommen am Futtertrog!

Verbindlich mehr Bio-Lebensmittel auf Großveranstaltungen, bei denen die Stadt Hausherrin ist, ist keine Frage der Machbarkeit oder Finanzierbarkeit, sondern des politischen Willens.

Erinnerung!
Investieren in Geflügelhaltung der Zukunft: Biolandhof Braun
Das Projekt: Zweinutzungshühnerrassen in kleinen Stallungen. Informationsveranstaltung mit Hofführung am Samstag, 9. Juli um 15:00h: Biolandhof Braun, Dürneck 23, 85354 Freising.

Sa, 16. Juli um 11:30h: Besichtigung der Bio-Fischzucht Welden
Gemeinsam mit dem Ideengeber CV Fünfseenland besichtigen wir die Bio-Fischzucht Welden; mit Führung Imbiss und Möglichkeit zum Einkauf. Kosten 15,- Euro. Infos & Anmeldung.

Sa, 23. Juli von 16:00 bis 22:00h: Slow Food München Sommerfest
Countdown zu unserem Sommerfest beim Slow Food Unterstützer Alter Wirt in Grünwald, bei schönen Wetter unter Apfelbäumen. Lokal & Garten sind bequem mit der Tram erreichbar (Tram 25 alle 10 min.). Es gibt ein Büffet. Kosten: 37,50 Euro p.P.; Aperitiv, Wasser und ein ansehnliches Fassl Bier sind inklusive, für Musik haben wir auch gesorgt. Alle weiteren Getränke gehen auf eigene Rechnung. Anmeldung hier.

(Konto Sommerfest: Slow Food München, GLS-Bank,
IBAN: DE 38 4306 0967 8217 2657 00)
Anmeldeschluss ist der 15. Juli! Die Anmeldung ist erst mit Überweisung der Kosten verbindlich. Wer selbstgemachte Köstlichkeiten mitbringen möchte, sehr gerne. Bitte vorher kurz Bescheid. geben, einfach auf diesen Newsletter antworten. Wir übernehmen das Tellergeld und den Einkaufsbon.

1-2-3 Lesetipps für den, vor dem und nach dem Sommerurlaub:
1: Interview mit Ursula Hudson im Zukunftsmagazin enorm,
2: Tom Hillenbrand, Der Kaffeedieb, KiWi. Roman über den Weg des Kaffees nach Europa,
3: Christoph Ribbat, Im Restaurant. Eine Geschichte aus dem Bauch der Moderne, Suhrkamp Verlag.

Terminvorschau:
3. September: Ökoerlebnistag, Ausflug auf den Biohof Lex
Genussgemeinschaft Städter und Bauern e.V. lädt ein; Thema: Getreide- und Hülsenfrüchteanbau, Nähe Erding (ab ca. 14 Uhr)
22. bis 26. September in Turin: Terra Madre Salone del Gusto 2016.

Wir sehen uns beim Stammtisch am Mi, 6. Juli um 19:00h im Pschorr.
Mit genussvollen Grüßen,

Markus Hahnel & Rupert Ebner
Termine:
Mi, 6.7. – 19:00h: Stammtisch im Pschorr,
Sa, 9.7. – 15:00h: Projektvorstellung Biohof Braun in Dürneck (FS)
So, 10.7. – 12:00h: Spielküche Sommermenü,
Sa, 16. 7. –
11:30h: Besichtigung Biofischzucht Welden,
Sa, 23.7. – 16:00h: Sommerfest Slow Food München

Menü schließen