Conviviumsbrief 10/2013

Liebe Mitglieder und Freunde von Slow Food München,

der Herbst kommt, Zeit der traditionellen Erntedankfeste, des gemeinsamen Feierns und Essens, genießen an milden Herbsttagen vor einem möglicherweise langen und kalten Winter. Das Einmachen, Vorräte anlegen, das Besinnen und wieder etwas Zurückschalten, das Gedenken an Vergangenes, ist uns Bewohnern der nördlicheren Breitengrade irgendwie fest ans Herz gewachsen. Und wer die Gelegenheit hatte letztes Wochenende im Piemont die wundervolle Käsemesse Cheese in Bra zu besuchen, der konnte bei spätsommerlichem Herbstwetter und Zehntausenden von Besuchern erschmecken, welche Werte und Lebensfreude Biodiversität hervorbringen kann.

Für Viele stellt auch ein Besuch auf der Wiesn ein hohes Maß an Lebensfreude dar. Aus der Sicht von Slow Food haben wir zur Wiesn ein sehr ambivalentes Verhältnis, ganz von ihr abwenden sollte sich unser Convivium jedoch nicht. Ich habe deshalb ganz kurzfristig für morgen Mittag einen Interviewtermin in der Hühnerbraterei Ammer angenommen. Schon mal auf der Wiesn, würde ich mich natürlich freuen wenn ich einige schnell Entschlossene danach ( ca. 13.00) im Ammerzelt begrüßen könnte.

Was nun folgt sind umfangreiche Informationen zu dem, was sich in unserem Convivium in den letzten Wochen alles getan hat und welche interessanten Termine vor uns liegen.

Lange ersehnt, endlich da – unser Highlight im Herbst:

Genussführer 2014

 

 

Der Genussführer zum ersten Mal in Buchform, und es gibt ein wahrhaft reges Interesse aus Medien und Öffentlichkeit – beim online-Buchladen Amazon war er zwischenzeitlich auf Platz 1 der Restaurant- und Reiseführer! Wir danken Wieland Schnürch und über 400 ehrenamtlichen TesterInnen in ganz Deutschland. Also kaufen – aber bitte möglichst beim Buchhändler des Vertrauens um die Ecke, sonst muss der/ die nämlich auch bald in die Arche aufgenommen werden – lesen, verschenken. Wir freuen uns schon auf viele weitere Auflagen und die 2. Ausgabe.

 

 

 

Wir sind Arche!

Die Münchner Brotzeitsemmeln sind in die Arche des Geschmacks aufgenommen. Das Archeteam um Rudolf Böhler hat tolle Arbeit geleistet:

http://slowfood-muenchen.de/?page_id=3314

http://www.slowfood.de/aktuelles/aktuelles_2013_artikelseiten/muenchener_brotzeitsemmeln_wieder_im_regal/

http://www.slowfood.de/biodiversitaet/die_arche_passagiere/muenchener_brotzeitsemmeln/

Radiotipp: BR 2 am So, 6.10.2013 von 12:05 bis 13:00h: Sendung und Rezeptvorschläge im Web

http://www.br.de/radio/bayern2/programmkalender/sendung641600.html

 

Wir sind Streetlife!

Der September-Termin des Streetlife Festivals an Leopold- und Ludwigstraße brachte wieder viele Interessierte, vor allem viele Jüngere an unseren Infostand. Ein herzliches Dankeschön an Marlene und die vielen freiwilligen HelferInnen.

 

Wir sind Netzwerk!

Gründung des bayerischen Landesnetzwerks „Bauernhöfe statt Agrarfabriken“. Pressemitteilungen sollten bald folgen. Gemeinsam mit Bürgerinitiativen, dem Umweltinstitut München , interessierten BürgerInnen und den Slow Food Convivien Fünfseenland und München wurde am 24.9. im EineWeltHaus in München das Netzwerk, gegründet, das in vielen anderen Bundesländern bereits präsent ist.

 

Wir sind Slow Wine!

Die Buchvorstellung „Slow Wine – Die Avantgarde der deutschen Winzer“ und anschließende Verkostung von Weinen des Weinguts Roths aus Wiesenbronn/Franken in der Schweinfurt-Stiftung am 17.9. war ein erfolg- und genussreicher Abend. Mit dabei der Autor Prof. Ulrich Steger, Nicole Roth, eine des besprochenen Winzerinnen, Dr. Ursula Hudson für das Vorwort und Katharina Nüsslein vom oekom-Verlag. Das Convivium München organisierte die Veranstaltung mit zahlreichen Helfern und tischte ein feines Brotbüffet auf, mit Produkten aus der Backstube unseres Unterstützers BrotZeit in Grünwald, der Käserei und Wurstküche der Haases in Fischbachau und von den Modlmairs (PrimaPorca).

Außerdem war eine nette Runde Pfälzer Schnecken zu Besuch und wir trafen uns gemeinsam im Pschorr. Der Biohof Lenz feierte das 10-jährige Bestehen seines Bauernmarkts. Wir informierten die Besucher an unserem Infostand und Marlene wachte über die Preisvergabe einer großen Tombola zugunsten eines bäuerliche Hilfswerks. Das Hofgut Riem gestaltete sein Hoffest nun schon zum 15. Mal, mit dabei das Slow Mobil.

 

Was bringt der Oktober:

Regionale Lebensmittel sind „in“ – allenthalben stoßen wir mittlerweile beim Einkauf darauf. Doch ist regional wirklich immer regional? Dieser Frage geht eine Veranstaltung der Umwelt-Akademie am kommenden Dienstag, den 1. Oktober um 19.30 Uhr in der Schweisfurth-Stiftung nach: „Boom der Regionalprodukte. Was sind Qualitäts-Siegel wirklich wert?“ Es moderiert Georg Schweisfurth, Vorstand der Umwelt-Akademie und Kurator der Schweisfurth-Stiftung.

Näheres unter http://www.gruenundgloria.de/event/boom-der-regionalprodukte-was-man-wissen-sollte/

 

Und wieder Käse: Käsemarkt Jexhof.

Käsemarkt am Bauerhofmuseum Jexhof, Sonntag, 06.10.2013 (11 – 18 Uhr)

Ort: Bauernhofmuseum Jexhof, 82296 Schöngeising

Das Bauernhofmuseum Jexhof ist ein beliebtes Ausflugsziel und eine pädagogisch geschätztes Einrichtung. Das Programm ist sehr familienorientiert und bietet erfolgreiche Aktionstage zu den Themen “Bauernarbeit früher, “Lebensraum Wald” und ähnliche. Am Tag des Käsemarktes sollen die Besucher auf den Geschmack echt handwerklich erzeugter Lebensmittel kommen und Gelegenheit zum Gespräch mit den Erzeugern haben. Das Slow Food Convivium Fünfseenland wird mit einem Probier- und Infostand vor Ort sein, unterstützt durch das Convivium München. Auch für Backwaren, Wein und Live-Musik ist gesorgt.

 

So 6.10.2013: 11-18h

Großes Erntedankfest in den Herrmannsdorfer Landwerkstätten in Glonn (mit Shuttlebus um 12:00h ab Neuperlach Süd)

http://www.herrmannsdorfer.de/veranstaltungen/veranstaltungen-in-herrmannsdorf

 

Fr, 11.10.2013 9:30 bis 21:00h, Museum Mensch und Natur im Schloss Nymphenburg:

Symposium im Rahmen des Münchner Klimaherbsts: Wasser – Leben in Bewegung

http://www.klimaherbst.de/klm13/event/wasser-leben-in-bewegung-symposium/

 

Fr, 11.10.2013, 19:30 Uhr, Schweisfurth-Stiftung, Südliches Schloßrondell 1, 80638 München

Gemeinsam mit dem Verein „Kulinarisches Erbe Bayern“ e.V.laden wir Sie herzlich ein zur Podiumsdiskussion mit anschließender Verkostung:

„Zukunft durch Herkunft. Das Lebensmittelhandwerk als Motor europäischer Regionen“

Das Lebensmittelhandwerk leistet nicht nur einen wesentlichen Beitrag zur regionalen Wertschöpfung, sondern ist auch ein nicht zu unterschätzender Faktor für die Identität einer Region. Der regionenübergreifende Austausch von Erfahrungen trägt dazu bei, Grenzen nicht als trennend, sondern verbindend zu begreifen und führt zu einem tieferen gegenseitigen Verständnis. Junge Lebensmittelhandwerker aus dem Béarn und dem französischen Baskenland im Südwesten Frankreichs sowie aus Oberbayern haben in diesem Jahr anlässlich des 50. Jahrestags des Elyséevertrags an dem Austauschprojekt „Geschmack an der Zukunft finden“ teilgenommen. Vermehrt entscheiden sich zudem junge Menschen – gerade in Frankreich – für eine handwerkliche Ausbildung und ihre Chancen, anstatt sich später als Teil des akademischen Prekariats auf dem Arbeitsmarkt der Metropolen wiederzufinden.

Das Potenzial, das in den internationalen Begegnungen steckt, wird von Experten aus Politik, Wirtschaft und dem Handwerk diskutiert. Auch der Beitrag des Handwerks zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa wird dabei beleuchtet.

Wir freuen uns auf die Teilnahme u. a. von Bernd Posselt (MdEP), Dr. Rupert Ebner (Tierarzt, Vorstand Slow Food Deutschland), Sylvain Chevallier (Vorsitzender des Vereins „Association pour la Protection de la Qualité de Vie“, Burgaronne/Frankreich) sowie Karl-Ludwig Schweisfurth (Gründer der Herrmannsdorfer Landwerkstätten).

Im Anschluss besteht bei einem Imbiss aus regionalen Produkten, zubereitet von der jungen Küchenmeisterin Flora Hohmann (www.flora-hohmann.de), Gelegenheit zur persönlichen Begegnung und zum Gespräch mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Projekts.

Anmeldungen bitte bis 9. Oktober telefonisch unter 089-17 95 95 11

oder per E-Mail: veranstaltungen@schweisfurth.de.

 

Sa, 12.10.2013, 12-20h, München Stachus.

Demo: March against Monsanto – WORLD FOOD DAY

http://action-freedom.de/programm/#sthash.zcxPURSu.dpuf

 

So, 13.10.2013, 11-18 Uhr, Gelände der Brauerei Aying::

Bauernmarkt beim „Bräukirta“ in Aying am Sonntag, den 13.10., wo unsere französischen Freunde ebenfalls mit ihren Spezialitäten (Schafskäse, Wein aus dem Jurançon und Wurstwaren vom baskischen Schwein u.v.a.) sind.

 

Save the Date! und Anmeldung:

So, 8.12.2013, 11-16h, VHS Pasing, Bäckerstr.:

Terra Madre Tag: Stadt – Land – Genuss. Ein Erlebnistag rund ums Essen

Genussgemeinschaft Städter & Bauern in Zusammenarbeit mit der VHS Pasing. Im Rahmenprogramm 1250-Jahre Pasing!

Die Genussgemeinschaft Städter & Bauern lädt zu einem Mittagsbuffet ein; mit Filmvorführungen, Infos und spielerischen Geschmackserlebnissen.

http://www.1250-jahre-pasing.com/veranstaltungen/terra-madre-tag-ein-erlebnistag-rund-ums-essen

Anmeldung unbedingt erforderlich!

http://www.mvhs.de/index.php?StoryID=1927&show=Veranstaltung&VeranstaltungID=CW4075&SemesterID=2

 

Wie immer erreicht sie diese Rundbrief wenige Tage vor unserem Stammtisch am Mittwoch dem 2. September im Pschorr, zu dem ich Sie herzlichst einladen möchte.

Die Autoren dieses Convivienbriefes freuen sich, dass Sie es bis hierher geschafft haben und verbleiben mit herzlichen Grüßen

 

Markus Hahnel und Rupert Ebner

Menü schließen